Kulinarisches DANKESCH√ĖN

Am Freitag, den 12.4. bekochten wie jedes Jahr Kolleginnen und Kollegen die Mensaköchinnen und Mensaköche.

Am Freitag traf sich wie jedes Jahr eine hoch motivierte Gruppe aus Kolleginnen und Kollegen, die sich für die durch das gesamte Jahr hinweg geleistete Arbeit der in der Mensa kochenden Eltern und Großeltern mit einem saisonalen Menü bedanken wollte. Also legten wir voller Tatendrang los. Stundenlang wurde Ackersalat geputzt, Spargel geschält, Kapern und Oliven zerkleinert, Orangen filetiert und Berge von Eis gerührt. Die Zeit verging wie im Flug und dank der zahlreichen helfenden Hände kamen wir zügig voran. Bald roch es in der Küche nach Urlaub am Mittelmeer und die Stimmung hätte nicht besser sein können.

Als kurz vor 19 Uhr dann die ersten Eltern zum Sektempfang eintrafen, wurden sie von Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe freundlich begrüßt. Mit dem musikalischen Aperitif konnte jedoch kein Sekt mithalten, denn was Frau Tichy als Sängerin, Herr Scheytt am Klavier, Herr Gubba am Schlagzeug, Herr Elsenheimer an der E-Gitarre und Herr Reich am E-Bass zum Besten gaben, war so mitreißend und professionell, dass die Eltern begeistert mitsangen und sogar eine Zugabe erklatschten. 

Als der Applaus verklungen war, setzten sich die Eltern dann an die von Frau Leidel einladend dekorierten Tische und begingen mit einem Panna Cotta von grünem und weißem Spargel mit Garnele den kulinarischen Abend. Nach einer kurzen Pause folgte darauf der Feldsalat mit Granatapfelkernen, Orangenfilets und Mandeln. Etwas ganz Besonderes erwartete die Eltern dann in Form des Hauptgerichts: Ein pikanter Kaiserschmarrn mit Spargelspitzen und Basilikum. Der genussvolle und heitere Abend klang dann mit einem Vanille-Zironeneis mit Baiser auf Rhabarber aus. Zu Wein und Wasser wurde das von Frau Fischer selbstgebackene Baguette gereicht.

Wir bedanken uns an dieser Stelle ganz herzlich für die tolle Kochleistung der Mensaköchinnen und -köche durchs ganze Schuljahr hindurch und hoffen, dass sie alle einen ebenso vergnügten Abend wie wir hatten und das ein oder andere Gericht den Geschmack getroffen hat.