Quomodo lingua Latina in gymnasio regiae discitur? (Lateinunterricht am Schlossgymnasium)

Am Schlossgymnasium wird Latein als dritte Fremdsprache (wählbar im Rahmen der Profilwahl) unterrichtet. Der Lateinunterricht beginnt in Klasse 8. Er umfasst während 4 Wochenstunden. Pro Halbjahr werden 2 Klassenarbeiten geschrieben.

In den Klassen 8 und 9, der so genannten Lehrbuchphase, lernen die Schülerinnen und Schüler die grundlegenden Phänomene der lateinischen Grammatik kennen, jeweils auch im Vergleich mit der deutschen Grammatik. Zudem erwerben sie einen Basiswortschatz, der ihnen in der anschließenden Lektürephase die Arbeit an lateinischen Originaltexten erleichtert. Darüber hinaus bekommen die Schülerinnen und Schüler einen Einblick in die Kultur und das Alltagsleben der Römer. In der Lehrbuchphase verwenden wir das Lehrwerk Lumina nova vom Verlag Vandenhoeck & Ruprecht.

In Klasse 10, der so genannten Lektürephase, beschäftigen die Schülerinnen und Schüler sich dann mit lateinischen Originaltexten. Anhand dieser Texte wiederholen sie die zuvor gelernte Grammatik, üben sich in der Übersetzung und bereiten sich so auf das schriftliche und mündliche Latinum im 2. Halbjahr vor. Darüber hinaus erarbeiten sie sich einen speziell auf die im Latinum zugrundegelegten Texte zugeschnittenen Wortschatz. Textgrundlage sind dabei die im Latinum vorgeschriebenen Reden Ciceros (die Reden gegen Verres; die Philippischen Reden; die Rede für Sextus Roscius aus Amerino). Außerdem kann in der Lektürephase ein Wörterbuch (Stowasser) benutzt werden.

Im zweiten Halbjahr der Klasse 10 können die Schülerinnen und Schüler dann das Latinum als Ergänzungsprüfung zum Abitur ablegen und so eine Voraussetzung für eine Reihe von Studiengängen erwerben.

Im Anschluss an das Latinum bekommen die Schülerinnen und Schüler dann anhand ausgewählter Texte aus Prosa und Dichtung einen grundlegenden Einblick in die vielfältige lateinische Literatur.

In Kooperation mit dem Ludwig-Uhland-Gymnasium in Kirchheim kann bei ausreichendem Interesse von Seiten der Schülerschaft an beiden Schulen Latein auch in der Kursstufe belegt werden.