Studienfahrt HĂŒttentour im Schnalstal (SĂŒdtirol/Italien)

Das Schnalstal erstreckt sich in die Ötztaler Alpen hinein und bietet allerlei Wander-Highlights. Im Zentrum stehen die Alpen und die abwechslungsreiche Landschaft. Wir bewegen uns in der alpinen Bergwelt des Schnalstals, umgeben von KĂŒhen, Schafen, Murmeltieren und einer atemberaubenden Weitsicht. Auf unseren Tagestouren sollte man relativ höhenangstfrei sein, denn wir legen bis zu 1500 Höhenmeter - teils auf steilem Terrain - zurĂŒck.
Unsere Basis fĂŒr die ersten Tage ist das Hotel ‚Rainhof‘. Die Teilnehmer der HĂŒttentour sind in (bis zu) 4-Bett-Zimmern untergebracht. Jedes Zimmer verfĂŒgt ĂŒber ein Duschbad und TV. Verpflegt werden wir mit einem reichhaltigen FrĂŒhstĂŒck und einem fĂŒnf-GĂ€nge-MenĂŒ am Abend. Wer am Abend nicht frĂŒh ins Bett fĂ€llt, entspannt im hoteleigenen Spa-Bereich mit Pool, Whirlpool, Sauna und Infrarotkabine. Von unserer Basis aus starten wir die ersten Touren. Da das GepĂ€ck im Hotel verbleibt, reicht hier ein Tagesrucksack aus. Zwei Highlights sind die Touren zur „Ötzi-Fundstelle“ bzw. SimilaunhĂŒtte und die Tour zur HĂŒtte „Schöne Aussicht“.

Tour zum „Mann aus dem Eis – Ötzi“

Ein Highlight der HĂŒttentour ist der Aufstieg auf die SimilaunhĂŒtte. Sie liegt auf einer Seehöhe von 3019 m am Niederjoch – Übergang vom Schnalstal ins Ötztal – auf sĂŒdtirolem Gebiet. Die HĂŒtte ist ein bedeutender StĂŒtzpunkt fĂŒr die Bergwanderung zur Ötzi-Fundstelle am Tisenjoch (3210 m). Der Aufstieg von Vernagt ist der kĂŒrzeste Anstieg zur HĂŒtte und zĂ€hlt zu den schönsten HĂŒttenwanderungen in SĂŒdtirol. Das Ziel unserer HĂŒttentour ist es, mit allen Teilnehmern auf die SimilaunhĂŒtte aufzusteigen. Hier kann gemĂŒtlich eingekehrt werden und die Aussicht auf das Tal und den Similaungletscher genossen werden. Sollten einige trittfeste Teilnehmer noch in der Lage sein weiterzugehen, kann der Weg zur Ötzi-Fundstelle eingeschlagen werden. Der Abstieg erfolgt wieder in der ganzen Gruppe.

Tour zur SchutzhĂŒtte „Bella Vista“

„Schöne Aussicht“ – kein anderer Name wird diesem Ort gerechter. Umgeben von der atemberaubenden Gipfelkulisse des Schnalstals, genießt man von allen Zimmern Ausblicke auf die umliegenden 3000er. Sogar die Duschen und Toiletten bieten den unverstellten Panoramablick. Das historische Schutzhaus liegt im Gletschergebiet Schnalstal, umgeben vom Hochjochferner. Sie ist ein wichtiger StĂŒtzpunkt fĂŒr schöne Bergtouren und Gletscherhochtouren. Auf unserer HĂŒttentour nutzen wir die ‚Bella Vista‘ (2842 m), um fĂŒr den letzten Aufstieg zur Grawand (3212 m) KrĂ€fte zu tanken. Auch auf der „Bella Vista“ erwartet uns ein reichhaltiges FrĂŒhstĂŒck, sowie ein mehrgĂ€ngiges Abendessen aus regionalen SpezialitĂ€ten. Eine Besonderheit der „Bella Vista“ steht im ewigen Eis auf 2845 m: die höchstgelegene Sauna Europas im Freien. Das in Lappland angefertigte Holzfass steht neben dem schwedischen Saunahaus mit Holzofen und bietet einen fantastischen Panoramablick. Nach Absprache mit der „Bella Vista“ haben wir die Möglichkeit, unser schweres GepĂ€ck mit der Materialseilbahn hoch- und am folgenden Tag runterzufahren, sodass auch hier ein Tagesrucksack ausreicht.

Impressionen 2015/16